, ,

Smartes Apartmenthaus Centre 38 von Norwood

Von
Das smarte Apartmenthaus Centre 38 des Projektentwicklers und Bauträgers Norwood wurde im Juni 2020 fertiggestellt. Die Residenz in der französischsprachigen Schweiz mit seinen acht Apartments und Tiefgarage basiert auf der Smart-Home-Technologie von Somfy. Mit der Smart-Home-Zentrale TaHoma DIN Rail kann nicht nur der Sonnenschutz vom Raffstore bis zur Markise smart gesteuert werden, sondern das System integriert auch die Danfoss Icon Fußbodenheizung. Flexibel und individuell erweiterbar passt es sich an die Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer an, verwandelt lästige Alltagsaufgaben in unsichtbare Aktionen und sorgt für das Plus an Komfort – zugleich wird die hochwertige Ausstattung des gesamten Gebäudes jederzeit bestens geschützt. Eine Win-Win-Situation für die Wohnungsnutzer*innen, die Eigentümer*innen und die Hausverwaltung.

Moderne Wohnlösung mit automatisiertem Gesamtpaket für mehr Komfort im Alltag

Smartes Apartmenthaus Centre 38

Smartes Apartmenthaus Centre 38 von Norwood

Saint Sulpice ist ein kleiner Vorort westlich von Lausanne auf dem Weg nach Morges. Das Quartier rund um die Rue du Centre prägen Ein- und Mehrfamilienhäuser mit viel Grün. Ein kleiner Park mit Anlegestelle öffnet sich zum Genfer See. Eine Besonderheit ist die unmittelbare Nähe zum Plateau der auch international sehr renommierten Hochschule Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) mit ihrem Innovation Park. In dem Quartier sind in den vergangenen Jahren eine Reihe von Neubauten entstanden. Der Projektentwickler und Bauträger Norwood stellte zuletzt im Juni 2020 am Ende einer kleinen, ruhigen Stichstraße der Rue du Centre das Gebäude „Centre 38“ fertig. Es handelt sich um eine Residenz mit acht Apartments und Tiefgarage, die auf Smart-Home-Technologie von Somfy basiert. Das Familienunternehmen Norwood entwickelt und realisiert schon seit 1967 Wohnanlagen aber auch Villen und Aparthotels in der französischsprachigen Schweiz.

Großzügige Architektur mit gehobener Ausstattung

Das Gebäude Centre 38 setzt sich zusammen aus einem Kern mit Walmdach, das sich typologisch an die Bauten der Umgebung einfügt und zwei kompakt angegliederten, weitgehend gläsernen Gebäudeteilen. Jeweils vier Wohneinheiten öffnen sich großzügig mit ihren Wohnbereichen und offenen Küchen nach Süden zu den winkelförmig angelegten Terrassen. Eine Besonderheit sind die Wintergärten, die zu den Terrassen aber auch zu den Wohnräumen ausgerichtet und von dort auch zugänglich sind. Für die Bewohner bietet sich hier ganzjährlich die Gestaltung einer grünen Oase an. Funkmotorisierte Raffstoren und Markisen sind nicht nur elegant in die Fassadengestaltung integriert, sondern ermöglichen auf Basis der Somfy TaHoma auch den Einstieg ins Smart Home. Die Eigentumswohnungen sind mit den Terrassen entweder 109 oder 114 Quadratmeter groß. Die übrigen Fenster der Wohnungen sind geschosshoch und unterstreichen die Großzügigkeit des Gesamtkonzepts in einer einheitlichen Architektursprache.

Außenansicht Apartmenthaus Centre 38
Außenansicht Apartmenthaus Centre 38
Großzügige gläserne Balkone
Großzügige gläserne Balkone
Offener Wohnbereich
Offener Wohnbereich
Offener Wohnbereich
Offener Wohnbereich
Terrasse mit funkmotorisierten Raffstoren
Terrasse mit funkmotorisierten Raffstoren
Terrassenansicht mit funkmotorisierter Markise
Terrassenansicht mit funkmotorisierter Markise

Komfortplus im smarten Zuhause

Bedienung Wandtaster

Bedienung über einen Wandtaster

Im Fokus der gehobenen Ausstattung steht für Norwood auch die Hausautomatisierung – insbesondere beim funkmotorisierten Sonnenschutz für Fenster sowie Terrasse und der Möglichkeiten zur flexiblen Vernetzung. In der Rue du Centre ermöglicht die Smart-Home-Zentrale TaHoma DIN Rail jedem Bewohner die Einbindung von bis zu 200 smarten Geräten und verschwindet zugleich unsichtbar im Schaltschrank.

Mann mit Handy und TaHoma-App

Smarte Steuerung mit der TaHoma-App

Mit der TaHoma-App ist die Steuerung oder auch der Statuscheck von überall möglich. Auf Wunsch können die Raffstoren in der App heruntergefahren, die Markisen bei Windaufkommen automatisch eingefahren oder das Licht wie von Zauberhand eingeschaltet werden. Die Sprachsteuerung ist via Amazon Alexa und Google Assistant möglich. Bis zu 20 Prozent der Energiekosten lassen sich ganzjährig alleine durch die Nutzung von automatisiertem Sonnenschutz einsparen. Jeder Bewohner kann die smarte Technik außerdem im Handumdrehen erweitern und so auch für den Schutz vor Einbrechern sorgen. Öffnungsmelder informieren die App beispielsweise beim Öffnen einer Tür oder eines Fensters. Smarte Prävention ist hier das A und O, wie Kriminalstatistiken deutlich zeigen.

Besseres Raumklima dank vernetzter Fußbodenheizung

Handy App-Steuerung Raumtemperatur

Regulierung der Raumtemperatur

Somfy entwickelt das TaHoma-Ökosystem seit zehn Jahren stetig weiter – mit dem Ziel, den Alltag der Nutzer bestmöglich zu erleichtern. Dazu zählen eigene Produktentwicklungen, aber auch die Realisierung von Partnerlösungen. Neu ist die Kooperation mit dem Kälte-, Klima- und Heizungsunternehmen Danfoss. Im Apartmenthaus Centre 38 wurde die smarte Konnektivität der Danfoss Icon Fußbodenheizung jetzt zum ersten Mal umgesetzt. Ein Tastendruck auf der App des Smartphones genügt und die einzelnen Raumtemperaturen werden per Funkthermostat reguliert. Das funktioniert natürlich auch automatisiert. Bei Danfoss Icon handelt es sich um die derzeit modernste Raumregelungsplattform einer hydraulischen Fußbodenheizung und -kühlung. So bietet die Anwendung ganzjährigen Komfort und ist ideal mit einem automatisierten Sonnenschutz kombinierbar. Die Raumthermostate im Apartment ähneln einem Lichtschalter, der sich entweder als Aufputz- oder Unterputzlösung in jedes Interieur einfügt. Das modulare Konzept der Hauptregler bietet zudem erweiterte Steuerungsmöglichkeiten.

Der individuelle Lebensstil gibt den Ton an

Balkon-Ansicht smartes Apartmenthaus

Außenansicht des Neubaus

Durch die exzellente Marktpräsenz beider Unternehmen ist eine hohe Qualität und ein verlässlicher Kundenservice gewährleistet. Bauträgern werden individuelle Beratungen mit präzisen Angaben zur Minimierung der Baukosten sowie zu den vielfältigen Möglichkeiten der Umsetzung angeboten. Das Komfortplus überzeugt auch die Nutzer: Ein Bewohner des Neubaus Centre 38 in Saint Sulpice berichtet mit großer Begeisterung, dass ihn nicht nur die moderne Wohnlösung des Neubaus überzeugt hatte, sondern auch die einfache Handhabbarkeit des automatisierten Gesamtpakets, das er kurz nach dem Einzug individuell seinem Lebensstil angepasst hat. Zudem machen sich bereits die Einsparungen beim Energieverbrauch zur vollen Zufriedenheit bemerkbar. Diese energetische Optimierung führt auch zu einer größeren Attraktivität der Immobilie. Grundsätzlich gilt: Ein Grad Celsius Absenkung führt zu einer energetischen Einsparung von fünf bis sechs Prozent der Heizkosten.
Auch für andere Bewohner des Neubaus stellt die benutzerfreundliche Smart-Home-Lösung einen entscheidenden Pluspunkt dar. Dabei hebt jeder im Gespräch unterschiedliche Aspekte hervor, was den Ansatz von Somfy unterstreicht: Die Bedürfnisse der Menschen in ihrem Zuhause sind unterschiedlich – ein erstklassiges Smart-Home-System passt sich dem flexibel an und verwandelt lästige Tätigkeiten in unsichtbare Aktionen oder gar besondere Momente.

Sie sind interessierter Planer, Architekt oder Hausverwalter, dann besuchen Sie unsere Website und entdecken Sie unsere Projekte.
Auch als Privatperson haben Sie natürlich die Möglichkeit Ihr Zuhause Smart Home Ready zu machen. Besuchen Sie jetzt unsere Website und lesen Sie hier nach, welche Vielfalt Somfy Ihnen beim Einstieg ins Smart Home bietet.

Anja Ebert

Mein Lieblings-Gadget? Die Sprachsteuerung! Was mich antreibt? Vor allem meine Leidenschaft für Reisen, Kommunikation und Digitalisierung. Neues zu erleben, verleiht mir Tag für Tag das nötige Quäntchen Inspiration – beruflich wie privat. Mein Credo? Die Perspektive einer Geschichte ist entscheidend. Und davon hat sowohl unsere Branche als auch die Smart-Home-Welt reichlich in petto.

Mein Werdegang? Als Berliner Kindl lebe ich seit über 15 Jahren im Schwabenländle. 2018 reiste ich dann ein halbes Jahr lang alleine um die Welt. Nach meiner Rückkehr ging es 2019 zu Somfy. Dort koordiniere ich mit einem tollen Team die externe Kommunikation und das digitale Marketing für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Außerhalb der Arbeitswelt findet man mich draußen in der Natur, nicht selten beim Fotografieren oder auf dem Volleyballfeld.

Autorenprofil ansehen >

Ähnliche Beiträge

Post ThumbnailPost Thumbnail