, ,

Mehr Komfort durch ein smartes Zuhause

Von
Was früher Science-Fiction war, ist in vielen Häusern und Wohnungen in den letzten Jahren zum festen Bestandteil geworden: Die Sprachsteuerung im smarten Zuhause. Der Komfort steht hier an erster Stelle. Die Sprachsteuerung unterstützt Sie nicht nur im Alltag, sondern ist ein Highlight eines jeden Hauses, wobei "Light" hier das richtige Stichwort ist. Neben Ihren Rollläden oder der musikalischen Untermalung lässt sich auch die Beleuchtung via Sprache steuern. Alles für den Rundum-Sorglos-Komfort bei Ihnen zu Hause.

Und wie sieht das in der Praxis aus? Das Rezept für einen gelungenen Abend

Nein, die Rede ist nicht vom Lieblingsgericht, sondern vielmehr von der Orchestrierung der smarten Haustechnik. Stellen Sie sich einen gemütlichen Abend mit guten Freunden vor: Während Sie noch in der Küche nach dem Rezept für kulinarische Attraktionen suchen, hat Ihr smartes Zuhause das Rezept für einen gelungenen Abend und die Unterhaltung der Gäste bereits parat.

Die Sprachsteuerung als Mittelpunkt des komfortablen Wohnens

Viele Lösungen aus unserem Smart-Home-Ökosystem können Sie einfach und bequem mit Ihrer Stimme steuern. So bedienen Sie beispielsweise die Sprachassistenten unserer Partner Amazon Alexa oder Google Assistant und steuern gleichzeitig Ihr Smart Home. Das smarte Zuhause hört aufs Wort, erledigt die gestellten Aufgaben für Sie und sorgt so für mehr Komfort, ganz einfach mit der Sprachsteuerung.

Mehr Komfort im Alltag mit Szenarien

Das gesamte Spektrum des Wohnkomforts aus Ihrem smarten Paradies können Sie übrigens mit Szenarien nutzen. Diese automatisieren Heizung, Lichter, Rollläden und vieles mehr für Sie. Ihr smartes Zuhause steuern Sie über die clevere Strippenzieherin des Hauses: nämlich über Ihre TaHoma. Wie das aussehen könnte?

Guten-Morgen-Szenario:

Noch vor dem Aufwachen fahren die Rollläden hoch, das Licht im Schlafzimmer wird vorsichtig heller gedimmt und das Badezimmer erwärmt. Ein echter Geheim-Tipp für jeden Morgenmuffel.

Mann und Frau liegen schlafend im Bett

Passend zum Aufwachen werden die Rollläden geöffnet

Aus-dem-Haus-Szenario:

Sie verlassen Ihr Zuhause und was passiert? Alle Lichter schalten sich aus, die Rollläden schließen sich und die Heizungen laufen auf kleinster Stufe. Sie müssen sich um nichts mehr kümmern.

Frau verlässt das Haus und geht zum Auto

Alles wird automatisch eingestellt

Guten-Abend-Szenario:

Sie kommen abends müde nach Hause und wer sorgt für die Einleitung in einen komfortablen Abend? Das Guten-Abend-Szenario können Sie ganz nach Gusto Ihren Bedürfnissen anpassen. Ihr smartes Zuhause sorgt für den perfekten Tagesausklang in den vier Wänden oder auch draußen auf der Wohlfühl-Terrasse.

Smart Home

Einfache Steuerung über das Smartphone

Sollten Sie sich jetzt fragen, was sind eigentlich die Top 10 Smart-Home-Geräte, die auf keinen Fall bei Ihnen zu Hause fehlen dürfen? Dann informieren Sie sich gerne hier.

Auch die Frage „was ist eigentlich ein Smart Home“ haben wir für Sie in einem Blog-Beitrag einmal zusammengefasst.

Anna Kramer Somfy

Anna Kramer

Als Somfyanerin im Marketing-Teams greife ich vor allem für die digitalen Kanäle des Unternehmens in die Tasten. Außerdem orchestriere ich das Community Management der deutschsprachigen Social-Media-Kanäle.

Ich bin ein großer Fan in Büchern, Magazinen oder Zeitschriften zu schmökern– mindestens genau so sehr, wie eigene Texte für das Internet zu schreiben. Da Kreativität den Kern meiner Arbeit ausmacht, wäre ich des Öfteren ohne die Sprachsteuerung meiner TaHoma aufgeschmissen. Mein Geheimtipp: Bei einer Schreibblockade hilft Musik immer! Und wenn ich dafür nicht einmal meinen Schreibtisch verlassen muss, umso besser. Weiteres Wissenswertes über mich: Pixelschubserin, Gipfelstürmerin und Tech-Enthusiast aus dem Süden Deutschlands.

Autorenprofil ansehen >

Ähnliche Beiträge

Post ThumbnailPost Thumbnail