, ,

Die Terrasse fit für den Frühling machen

Von
Langsam, aber sicher kommt der Frühling. Die Tage werden länger, die Vögel zwitschern, die Sonnenstrahlen erwärmen unsere Haut und die Temperaturen klettern in den angenehmen zweistelligen Bereich. Kaum beginnt der Frühling, beginnt auch wieder das langersehnte Draußensitzen auf der Terrasse oder dem Balkon. Neudeutsch auch Outdoor Living genannt. Wir bevorzugen allerdings den Begriff des Outdoor-Wohnzimmers. Aber aufgepasst: So verlockend es auch scheint, sich nach langen, grauen Wintermonaten, in die pralle Sonne zu setzen, so schnell riskiert man auch einen Sonnenbrand. Abhilfe schafft eine passende Terrassenbeschattung, wie zum Beispiel eine schöne Markise. Für den absoluten Komfort sorgen jedoch motorisierte Markisen, die im Idealfall in Ihr Smart-Home-System eingebunden sind und mittels Sensoren auch ohne Aufwand automatisch wissen, was zu tun ist.

Frühlingssonne weckt die Lebensgeister

Terrasse mit ausgefahrener Markise

Nach den langen, grauen Wintermonaten erwachen mit der Frühlingssonne wahrlich unsere Lebensgeister wieder aus dem Winterschlaf zum Leben. Die Freude an warmen Tagen, die Lust auf den Sonnenschein und das Draußensein wächst unaufhaltsam. Eine wahre Wohltat sind die wärmenden Sonnenstrahlen auf der Haut. Dank Vitamin D auch für das Gemüt. Doch wie sieht es mit dem Sonnenschutz aus? Gerade im Frühjahr sollten Sie besonders darauf achten, sich ausreichend zu schützen, da Ihre Haut nach den Wintermonaten noch nicht an die kräftigen Sonnenstrahlen gewöhnt ist. Doch nicht nur sich selbst heißt es zu schützen, denken Sie auch an Ihre Wohnräume, Pflanzen, Möbel und empfindliche Böden.

Wohlfühloase auf der heimischen Terrasse

Die Gartenmöbel werden aus ihrem Winterquartier herausgeholt und die ersten Blumen auf der Terrasse dekoriert. Die Terrassen-Saison kann beginnen! Nicht zu vergessen, ist der Sonnenschutz. Mit einer motorisierten Markise steht Ihrer Wohlfühloase nichts mehr im Weg. Komfortabler geht es kaum, denn das lästige Aufstehen und Kurbeln fällt weg. Nutzen Sie einfach den angebrachten Wandtaster oder eine Fernbedienung, mit der Sie alles ganz individuell steuern können. Noch besser geht es, wenn Sie Ihre Markise mit anderen smarten Geräten verbinden. So können Sie Ihre Markise oder Ihre Terrassenbeleuchtung ganz bequem über Ihr Smartphone, einen Sprachassistenten oder einen Handsender steuern. Verbinden Sie alles mit der Smart-Home-Box TaHoma und steuern Sie es bequem aus einer Hand. Kinderleicht können Sie Ihr ganz persönliches Ambiente mit verschiedenen Szenarien schaffen. Binden Sie die Markise, Beleuchtung und Musik ein und speichern Sie das gewünschte und individuell zusammengestellte Szenario in Ihrer TaHoma-App ab. Ein Knopfdruck genügt und wann immer Sie wollen befinden Sie sich in Ihrer Wohlfühlatmosphäre.
Auch von unterwegs, können Sie Ihre Terrasse immer im Blick behalten. Ein kurzer Blick auf das Smartphone genügt und Sie sehen, ob Ihre Markise eingefahren ist oder nicht.

April, April, der macht was er will

Wettersensoren

Gerade im Frühjahr ist das Wetter noch nicht immer so beständig wie wir uns das wünschen würden. Es kann schnell passieren, dass die Sonne wieder hinter großen Wolken verschwindet, der Wind aufkommt und die Markise eingefahren werden sollte. Nutzen Sie den Vorteil der Wettersensoren, denn diese regeln alles von selbst. Mithilfe von Sonnen-, Wind- und Regensensoren passt sich Ihre Markise automatisch an die Wetterbedingungen an. Scheint die Sonne und überschreitet einen von Ihnen definierten Lux-Schwellenwert, wird die Markise ausgefahren und schützt Sie optimal vor zu viel Sonne. Unser Tipp: ein guter Orientierungswert sind ca. 30.000 Lux.

Plötzlich schlägt das Wetter aber um, die Wind- und Regensensoren registrieren den Wetterwechsel sofort und handeln, in dem sie die Markise einfahren und ihre schöne Markise so vor dem schlechtem Wetter schützen.

Der Clou: Sollten Sie einmal nicht zu Hause sein und haben vergessen die Markise hochzufahren, denkt Ihre automatisierte Markise automatisch für sie mit und leitet die notwendigen Schritte ein. Ein Blick auf das Smartphone genügt, wenn sie sich trotzdem vergewissern wollen. Sie können sich entspannt zurücklehnen, denn Ihr Zuhause regelt alles von allein.

via GIPHY

Sommer, Sonne, Sonnenschein und Sonnenschutz

Terrasse mit Markise

Noch genießen wir die wärmenden Sonnenstrahlen, aber bald schon heizen sie unsere Räume wieder unerträglich auf, wenn diese ungeschützt der Strahlung ausgesetzt sind. Hier gilt es, die Wohnung vor zu viel Hitze mit dem passenden Sonnenschutz schützen. Um die Mittagszeit sollten die Markise ausgefahren werden und die Rollläden und Jalousien geschlossen werden, um am Abend für angenehme Kühle zu sorgen. Auch hier spielen die smarten Sensoren eine große Rolle. Erfahren Sie hier mehr, wie sie sich im Sommer mit effektivem Sonnenschutz vor zu viel Hitze und Sonne schützen können.

Sie wollen mehr über smarten Sonnenschutz für den Frühling und Sommer erfahren? Schauen Sie hier auf unserer Website, wie sie Ihre Terrasse fit für den Frühling und anstehenden Sommer machen können.

Miriam Laux

Seit August bin ich bei Somfy als Praktikantin im Bereich PR & Digitales Marketing tätig. Schon früh habe ich gemerkt: In der Welt des Marketings bin ich richtig. Mein Auslandssemester in Südkorea 2018 hat meine Technologiebegeisterung so richtig belebt und die Faszination für eine innovative Gesellschaft geschaffen. Damals hatte ich das erste Mal die Möglichkeit, smart zu wohnen: automatisches Ein- und Ausschalten der Klimaanlage/Heizung, Überwachungskameras an der Tür… Von der Smart-Home-Welt und den vielen Möglichkeiten bin ich rundum begeistert. Mit dem Job bei Somfy habe ich die Möglichkeit, mir einen Teil meines Lieblingslandes Südkorea nach Deutschland zu holen.

Side Facts: Beim Reisen liebe ich den Großstadtdschungel und das pulsierende Leben; doch genauso sehr die Ruhe der Natur. Meine Meinung: Die Mischung macht’s!

Autorenprofil ansehen >

Ähnliche Beiträge

Post ThumbnailPost Thumbnail