,

Somfy auf der ArchitekTOUR: KNX & Funk kombiniert

Von
Im Zuge der virtuellen ArchitekTOUR, einem Event für Architekten der Heinze GmbH, präsentiert Somfy den neuen KNX-Konfigurator, der es erlaubt KNX-basierte, verdrahtete Aktoren per Funk als Smart-Home-Produkte anzusteuern. Dabei agiert unsere TaHoma als intelligente Schaltzentrale, die KNX-Geräte digital abbildet und so eine Steuerung per Funk mittels Smartphone, Fernbedienung oder Sprachsteuerung ermöglicht. Dadurch werden zum Beispiel drahtgebundene Sonnenschutz-, Zugangs- oder Beleuchtungslösungen zu smarten Playern.

Den Ansprüchen an ein modernes Objekt gerecht werden

Viele Dienstleister der Baubranche sehen sich mit anspruchsvollen Kundenwünschen konfrontiert. Design, Langlebigkeit und Kosteneffizienz sind wichtige Eckpfeiler, auf die Bauherren großen Wert legen. Dies gilt natürlich auch für die Elektroinstallation: Innovative Hausautomationslösungen bie

ten ein Plus an Komfort und Sicherheit, wollen aber auch mit den Ansprüchen der Kunden in Einklang gebracht werden. Besonders bei der kombinierten Anwendung unterschiedlicher Technologien und Protokolle in der Hausautomation sieht man sich mit dem komplexen Problem konfrontiert, wie diese untereinander kommunizieren können. Hier bietet Somfy mit dem KNX-Konfigurator eine clevere Lösung:

TaHoma DIN Rail im Schaltschrank

Der Somfy TaHoma-KNX-Konfigurator koppelt das verdrahtete KNX-Bussystem und die funkbasierte io-homecontrol-Steuerung der Somdy TaHoma DIN Rail direkt miteinander

Er kann einfach als kostenlose App für die KNX-Software ETS5 installiert werden und produziert eine Datei, die bestehende KNX-Geräte abbildet und sich in die TaHoma DIN Rail und TaHoma Premium von Somfy importieren lässt, sodass diese Geräte nun über die komfortablen Steuerungsmöglichkeiten der TaHoma bedienbar sind. Dazu gehören Funksender, Sprachsteuerung, das Smartphone oder auch individuell programmierbare Szenarien.

Tipp: Wer in Sensoren wie Bewegungsmelder oder Wettersensoren investiert, kann seine Geräte noch schlauer machen. Diese erkennen dann anhand von individuell definierten Parametern, wann ein Gerät aktiviert werden soll.

Zusätzlich zu den importierten KNX-Geräten können natürlich auch zum Beispiel auf io-Funk basierende Produkte mit der TaHoma gesteuert und in übergreifende Szenarien mit beiden Protokollen eingepflegt werden. So kommen die Vorteile beider Übertragungstechnologien zum Tragen: eine vielfältige, fest integrierte, verdrahtete Infrastruktur und komfortable, flexible Bedienung per Funk.

TaHoma als Schnittstelle für KNX und io-Funk, enocean, zigbee etc

Die Steuerungszentrale, die all das möglich macht, kommt in zwei Ausführungen: Zum einen ist dies die TaHoma DIN Rail zum Einbau in den Schaltschrank und besonders geeignet im Geschosswohnungsbau. Zum anderen ist auch die TaHoma Premium kompatibel, die einfach in einem Wohnraum mit Netzkabel und Ethernetanschluss aufgestellt werden kann.

Smart Home Geräte-Beispiel mit Grundriss

Kompetente Objektberatung mit Jahrzehnten an Erfahrung

Der virtuelle Stand von Somfy kann noch bis zum 14. Mai 20121 auf der virtuellen Heinze ArchitekTOUR besucht werden. Dirk Mommaerts, Leiter der Objektberatung bei Somfy, betont, dass in jeder Projektphase eine Beratung stattfinden könne, egal ob in Persona oder digitaler Form. Auch wenn in vielen Bau- und Sanierungsprojekten die Themen rund um den Sonnenschutz erst zu einem späteren Zeitpunkt zur Sprache kommen, arbeitet Somfy kontinuierlich passende Konzepte aus und steht dem Bauträger bis zur gelungenen Umsetzung zur Seite. Vom Einfamilienhaus über den Geschosswohnungsbau bis hin zu gewerblichen oder öffentlichen Objekten – bei den Themen Hausautomation, Sonnenschutz, Sicherheit und Beleuchtung deckt Somfy eine umfassende Palette für den Objektbereich und Großbauten ab.

Bei Fragen und Wünschen stehen die Somfy Objektberater für Architekten und Planer gerne zur Verfügung. Erfahren Sie mehr unter: somfy.de/objekte

Gero M. Fuchs

Gero Fuchs

Meine Leidenschaft gehört dem Schreiben! Nach ersten Tätigkeiten an der Uni, bei Magazinen und einer Stiftung, ist Somfy für mich der perfekte Ort, um für vier Monate als PR-Praktikant in die freie Wirtschaft zu schnuppern. Mich reizt hier besonders die Herausforderung, komplexe technische Produkte und Systeme für Interessierte verständlich und ansprechend aufzuschlüsseln.

Wenn ich mal nicht im Schreibstüblein sitze, fotografiere ich liebend gern Architektur oder Landschaften und erklimme den ein oder anderen Gipfel. Als Fan von historischen Gebäuden kann ich mich besonders für die automatisierten Klappläden von Somfy begeistern, weil durch sie auch historische Fassaden modern ins Smart Home integriert werden können.

Autorenprofil ansehen >

Ähnliche Beiträge

Post ThumbnailPost Thumbnail